Endlich wieder Wettkämpfe


Das Warten hat endlich ein Ende! Nach rund Dreiviertel Jahr ohne einen Wettkampf gilt es am kommenden Wochenende (25. Mai 2019) endlich wieder ernst. Im belgischen Oordegem kann ich meinen ersten Wettkampf nach der verletzungsbedingten lagen Wettkampfpause bestreiten. Im Oktober des vergangenen Jahres wurde eine Verletzung der Zehenbeugersehne im linken Fuss diagnostiziert. In der Folge konnte ich während drei Monaten nur noch auf dem Velo trainieren, so dass ich die gesamte Hallensaison verpasste. Danach erfolgte ein langsamer Aufbau, der von mir viel Geduld erforderte. Die Heilung des Fusses nahm einen befriedigenden Verlauf, so dass ich mich heute gut auf die Freiluftsaison vorbereitet fühle. Im letzten Teil der Saisonvorbereitung lag der Fokus vor allem auf meiner Starttechnik und dem Kraftaufbau. Zusätzliche Motivation war in den vergangenen Wochen unsere neue Trainingsgruppe. Die Lausannerin Sarah Atcho, die Genferin Laetitia Hermet, die Lausannerin Samantha Dagry und die Spanierin Aauri Bokes trainieren unter meinem Trainer Christian Gutgsell neu zusammen mit mir und wie bisher schon auch mit Riccarda Dietsche aus Altstätten. Ich freue mich auf meinen ersten Start in Belgien und natürlich auch auf alle anderen Wettkämpfe, die ich geplant habe. Dies ist meine vorläufige Planung der ersten Saisonhälfte:
1. Juni:  Schweizer Vereinsmeisterschaften 
8.Juni:  Pfingstmeeting Zofingen 
15. Juni:  Athletica Genf - erster Einsatz mit der Staffel
5. Juli:  Athletissima Lausanne - erster Höhepunkt, Einsatz mit Staffel 
8.-13. Juli:  Universiade - grosses Ziel der ersten Saisonhälfte

Danach folgt ein kleiner Aufbau /Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte.